Waldzustand

Klimawandel

Der Klimawandel ist nicht nur eine globale Herausforderung, sondern auch in Deutschland ein fortlaufender Prozess mit vielen Folgen für die Umwelt, Gesellschaft und Gesundheit. Die damit zusammenhängenden Veränderungen sind nicht mehr zu dementieren. Auswirkungen auf ökologische und sozioökonomische Aspekte sind klar ersichtlich und stellen potenzielle Risiken und notwendige Anpassungsstrategien in den Vordergrund.

Deutschland steht mitten in der Erderwärmung. Die durchschnittliche Lufttemperatur ist von 1881 bis 2018 um 1,5 Grad gestiegen. Die Folgen – Erhöhung der Gesundheitsrisiken, landwirtschaftliche Ertragsschwankungen und Beeinträchtigung der Biodiversität und der Waldökosysteme. Zudem treten immer mehr Probleme bei der Trinkwasserversorgung und den Niedrigwasserständen durch die zunehmende Trockenheit auf. Alleine in 2018 kam ein Schaden in Höhe von 700 Millionen Euro durch die Hitze und Trockenheit in der Landwirtschaft auf. Die Temperaturveränderung schädigt insbesondere wichtige Kulturpflanzen, für die die Wetterextreme über dem eigenen Temperaturoptimum liegen. Auch in der Wald- und Forstwirtschaft sind die Auswirkungen des Klimawandels offensichtlich und führen dazu, dass sich Vegetationszonen und Verbreitungsgebiete der Baumarten verschieben. Die zunehmende Trockenheit führt zudem zu einer intensiveren Entwicklung von schädlichen Insekten, wie zum Beispiel dem Borkenkäfer. Die Umwandlung von natürlichen Lebensräumen in Nutzökosysteme beeinflusst die bestehenden Arten und Lebensräume und führt zu einer langfristigen Veränderung des gesamten Ökosystems.

Neben den ökologischen Auswirkungen hinterlässt der Klimawandel auch in der Infrastruktur und in der gesamten Wirtschaft seine Spuren. In 2018 entstand alleine durch die extremen Wetterereignisse ein Schaden von 3,1 Milliarden Euro durch Beschädigungen der Infrastruktur. Insbesondere die Verkehrssysteme können durch extreme Wetterereignisse stark in ihrer Funktionalität eingeschränkt werden. Insgesamt wird das wirtschaftliche Ausmaß des Klimawandels durch zukünftige politische und wirtschaftliche Handlungen bestimmt. Der richtige Umgang mit Emissionen und Treibhausgasen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Gestaltung und Implementierung der relevanten Anpassungsmaßnahmen sind für die Gesellschaft und die Umwelt unverzichtbar.

Quelle: Umweltbundesamt, 2019; Brasseur, Jacob & Schuck-Zöller (2017): Klimawandel in Deutschland – Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven.

Suchen

Über uns

Regio Baum verfolgt die Vision, das Problem des Waldsterbens in Deutschland direkt zu adressieren und aktiv dagegen anzukämpfen.

Neueste Beiträge

Klimawandel 19. Januar 2021
Borkenkäfer 19. Januar 2021

Förderer werden

Werde Förderer des Vereins und unterstütze uns, um gemeinsam das Ziel zu erreichen.

Beliebte Beiträge